Wir besetzen schnellstmöglich, spätestens zum 01.03.2020befristet bis Ende Sommersemester 2021, die Professur

Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Schwerpunkt Sportmanagement

in Vollzeit (max. 18 Semesterwochenstunden) an unseren Standorten Hamburg und Düsseldorf. Die Vergütung erfolgt in Anlehnung an W2 (§ 31 HmbBesG).

Ihr Profil

Ihre wissenschaftliche Befähigung weisen Sie im Rahmen einer i.d.R. sehr guten Promotion nach. Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber bringen eine mindestens fünfjährige, einschlägige Berufserfahrung mit, von der zumindest drei Jahre außerhalb einer Hochschule erworben worden sein müssen (Berufungsvoraussetzungen: Hamburgisches Hochschulgesetz, §15 HmbHG). Sie verfügen über ein breites Spektrum an Lehrerfahrungen im Hochschulbereich und können hier mindestens gute Lehrevaluationen vorlegen. Lehrveranstaltungen in englischer Sprache sind für Sie eine Selbstverständlichkeit. Sie können Ihre wissenschaftlichen Aktivitäten durch einschlägige Veröffentlichungen belegen und verfügen über sehr gute Kontakte zu Wirtschaftsunternehmen. Idealerweise haben Sie bereits Lehr- und/oder Berufserfahrung im Ausland sammeln können. 

Ihre zukünftigen Aufgaben

Wir erwarten die fachliche Ausrichtung Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Sportmanagement und die Übernahme der Studiengangsleitung Sportmanagement. Sie lehren gern in Bachelorkursen, auch in fachverwandten Grundlagenfächern. Ihre Bereitschaft zum Einsatz bei der Implementierung neuer Lehr-, Lern- und Prüfungsmethoden sowie Ihre Beteiligung im Rahmen der akademischen Selbstverwaltung setzen wir voraus. Sie sind motiviert, praxisnahe Lehr- und Forschungsprojekte zu initiieren und in den Gremien der Hochschulverwaltung aktiv mitzuwirken. Wir freuen uns über ein umfangreiches Praxisnetzwerk im Bereich Sportmanagement.

Ihre Vorteile bei uns

Sie arbeiten gut vernetzt in einer renommierten staatlich anerkannten Hochschule, die an zwei Standorten vertreten ist. Wir bieten Ihnen ein campusübergreifendes Team und trotzdem ein eigenverantwortliches Arbeiten mit der Möglichkeit der Mitgestaltung; dazu eine betriebliche Altersvorsorge.

Weitere Informationen

Die Hochschule hat sich zum Ziel gesetzt, den Anteil von Frauen in Lehre und Forschung zu erhöhen und fordert entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Aufgeschlossenheit in genderspezifischen Fragen wird erwartet. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig eingestellt.

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung bei:

  • eine tabellarische Auflistung Ihrer Berufserfahrungen innerhalb und außerhalb des Hochschulbereiches,
  • eine konkrete Beschreibung Ihrer besonderen Leistungen bei der Anwendung und Entwicklung wissenschaftlicher Erkenntnisse und Methoden, die Sie in Ihrer beruflichen Laufbahn außerhalb des Hochschulbereiches erbracht haben und
  • zudem eine Herausstellung Ihrer wissenschaftlichen Erkenntnisse und angewandten bzw. entwickelten Methoden unter Bezugnahme der ausgeschriebenen Professur.

Wenn Sie fast alles mit "ja" beantworten können und wir Ihr Interesse geweckt haben, freuen wir uns auf Ihre vollständige Bewerbung über unsere Online-Bewerbungsplattform (Button ONLINE BEWERBEN) bis zum 30.09.2019.

Ihre Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet.